Willkommen auf TattooPiercingNet Foren Piercing Dehnung Rückbildung

Dehnung Rückbildung

Willkommen auf TattooPiercingNet Foren Piercing Dehnung Rückbildung

verschlagwortet
11 Antworten, 6 voices Zuletzt aktualisiert von Sick_Girl vor 19 Jahren, 1 Monat
  • Bine_m
    Teilnehmer
    @Bine_m
    #2800379

    Hi
    hab mein Ohr auf 2mm jetzt, und überlege weitezudehnen.
    Dabei überleg ich mir: wie weit kann ich dehnen, damit es eventuell wieder zurückgeht??
    Danke
    Bine

    TheWave
    Teilnehmer
    @thewave
    #3075394

    Bis 5mm sollte es eigentlich keinerlei Probleme geben, auch wenn manche angeben bei 10mm würde sich noch alles wunderbar zurückbilden. Es kommt dabei nämlich, wie immer, auf die jeweilige Person an. Bei manchen lässt’s sich leichter dehnen, bei anderen nicht. Und genauso verhält es sich mit der Rückbildung.

    Viel Spass beim Dehnen,
    The~~~~

    gobogeek
    Teilnehmer
    @gobogeek
    #3124157

    nachdem das wohl bei jedem menschen unterschiedlich ist, musst du es wohl oder übel drauf ankommen lassen 😉
    ich bin derzeit bei 7mm und wenn ich den schmuck mal rausgeb, zieht sich das loch sofort etwas zusammen.. ich habs noch nie ausprobiert, wie weit es wieder zusammengehen würde, aber ich denke, wenn ich den schmuck rausgeben würde und einen 2mm ring reintun würde, würde es keinem so richtig auffallen..

    anni86
    Teilnehmer
    @anni86
    #2998301

    ich hab jetzt 10mm und bei mir zieht sich auch alles wieder schnell zusammen. wenn du willst, dass es wieder zusammenwächst musst du auf jeden fall schön langsam dehnen in so 3-4 wochen abstand. wenn dir nämlich ständig was einrei??t und sich narben bilden siehts sehr schlecht aus mitm zurückgehen.

    Hotrod
    Teilnehmer
    @Hotrod
    #2947460

    Na so richtig gedehnt habe ich noch nicht aber löcher gehen bei mir wenn ich den schmuck längerzeit getragen habe nicht mehr zu.
    BNPiercing habe ich nach 5 Jahren für über ein halbe Jahr nicht getragen und der 2mm Ring ging mühelos wider rein, beim Frenum war es änlich.
    die anderen hattich noch nicht solannge raus.
    aber aufgrund dieses wissens werde ich bei mir weder Ohrlöcher dehnen noch mir was durch den Mund nach aussenstechen da ich davon ausgehen kann das das loch nicht wider zuwächst.

    aber da binn ich meines wissens ne zimliche Ausnahme die meisten haben nach ein Paar Tagen schon ein problem.

    Sick_Girl
    Teilnehmer
    @sick_girl
    #3230939

    beim zurückgehen ist es am besten, die gleichen schritte wie beim dehnen zu machen, nur andersherum… also d.h. du gehst immer ne schmuckgrö??e kleiner und lässt die so lange drin, bis sie nicht mehr rausfällt. so sieht das endresultat am schönsten aus.

    Anonym
    Gast
    @
    #2935028

    so ein scheiß gelaber…solange nichts einrei??t ist die geschwindigkeit des dehnens total egal…..bei mir ist nichts eingerissen und ich bin in 2 monaten auf 10mm gewesen…..und wenn ichs nen tag rausmach krieg ich nur noch nen 8mm tunnel rein……absoluter schwachsinn immer diese 3-4 wochen regel anzuwenden…man sollte lediglich auf seinen körper hören!

    Anonym
    Gast
    @
    #2914141

    seh ich auch so aber es kommt drauf an wie gut das gewebe is und das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich war innerhalb von „nur“ 3Monaten auf 18mm na gut mittlerweile hab ich es bis auf 10 mm zurückgehen lassen wegen Job und so

    anni86
    Teilnehmer
    @anni86
    #2899114

    ich habs so alle 3-4 wochen gemacht und das ging ganz gut..keine regel oder so. eher als 3 wochen ging nur ganz selten.

    Anonym
    Gast
    @
    #3010320

    hatte mien rechtes ohr auf 13mm, dann hab ich den schmuck 2 wochen rausgelassen und nur mit mühe nen 7er reinbekommen…

    Anonym
    Gast
    @
    #2994749

    Dehnt einfach so hoch ihr wollt….
    Es gibt ja noch Nadel und Faden….;)

    Anonym
    Gast
    @
    #3080948

    @conomic_crisis:

    du hast schon davon gehört, dass sich auch neue haut bildet, welche später mal nicht mehr zurückgeht? udn wenn davon mehr haut entsteht, dann wird das mal ein lappen bleiben, der dann abgeschnitten werden müsste um eine „normale“ ohrform zu erlangen

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Registrieren Anmelden Password vergessen

@

In letzter Zeit nicht aktiv